Gemeinsame TH Übung der Einheiten Dernbach und Ebernhahn


Zum Abschluss des Themenblocks zur Technischen Unfallhilfe, welchen die Einheiten Dernbach und Ebernhahn in den vergangenen Wochen durchgeführt haben, konnten die Angehörigen der beiden Einheiten vergangenen Freitag ihr zuvor erlerntes Wissen gemeinsam in die Praxis umsetzen.

Ausgangslage der Abschlussübung war ein Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Ein PKW war aufgrund überhöhter Geschwindigkeit mit einem Traktor kollidiert, dessen Ladung, ein Behälter mit Unkrautvernichtungsmittel, durch den Aufprall beschädigt wurde und infolgedessen eine gesundheitsgefährdende Flüssigkeit unkontrolliert austrat. Ein weiterer PKW wollte dem Unfallverursacher ausweichen und blieb dabei an einem Hang stehen, drohte jedoch abzurutschen. Mit vereinten Kräften galt es nun in gemischten Trupps eine Ausbreitung des Gefahrgutes zu verhindern, die verletzten und eingeklemmten Personen aus dem Fahrzeug des Unfallverursachers zu befreien und das ausgewichene Fahrzeug gegen Abrollen zu sichern. Trotz des anspruchsvollen Szenarios konnte die Lage innerhalb kürzester Zeit mit vereinten Kräften und der vorhandene Technik abgearbeitet werden.